Umbau 2010

Geplanter Umbau
 
Bericht aus der Allgemeinen Zeitung vom 03.07.2009 von Beate Schwenk:

Frischer Wind für Forsthaus

03.07.2009 - INGELHEIM

Von Beate Schwenk

MODERNISIERUNG Neue Küche und Trakt für Toiletten und Forstbetrieb geplant/Gesamtkosten 600000 Euro

Das "Forsthaus Emmerichshütte" im Ingelheimer Wald soll von Grund auf saniert werden. Rund 600000 Euro wird die Modernisierung der Waldgaststätte kosten. Das ehemalige Forsthaus im Ingelheimer Stadtwald ist seit Jahren ein beliebtes Ausflugsziel für Spaziergänger und Wanderer.

Nun aber ist das Gebäude in die Jahre gekommen. "Wir müssen dringend handeln", erklärt Bürgermeister Ralf Claus. Vor allem die Sanitäranlagen und der Küchenbereich seien nicht mehr zeitgemäß. So befinden sich die Toiletten in einem seitlichen Anbau des Forsthauses, der nur von außen erreichbar ist.

Klar war den Verantwortlichen schon lange, dass etwas geschehen muss. Zunächst, so der Bürgermeister, war allerdings nicht klar, ob man die Gaststätte sanieren oder völlig neu bauen soll. Nach Abwägung der Vor- und Nachteile hat sich die Stadt letztlich für den Erhalt des Gebäudes entschieden. Abgerissen werden soll lediglich der Anbau, in dem die Toiletten untergebracht sind. Stattdessen ist ein neuer Trakt in Holzbauweise geplant, der im rechten Winkel zum bestehenden Forsthaus ausgerichtet wird. In diesem Gebäudeteil kommen auf zwei Ebenen nicht nur die Sanitäranlagen unter, sondern auch Räumlichkeiten für den Forstbetrieb - wie Büro und Besprechungszimmer, Schlacht- und Kühlraum.

Das Forsthaus selbst soll in seinem ursprünglichen Erscheinungsbild erhalten bleiben und wird in seinem Bestand saniert. Küche und Gasträume, so das Konzept, sollen modernisiert und geringfügig vergrößert werden.

Neu errichtet wird ein kleiner Wintergarten, der zur Straße hinausreichen wird. Außerdem wird das Lokal komplett barrierefrei ausgebaut.

Die Kapazitäten insgesamt werden indes nicht wesentlich erweitert. "Wir wollen den Charakter des Forsthauses als Waldgaststätte für Spaziergänger und Wanderer erhalten und kein Nobelrestaurant aufziehen", stellt der Bürgermeister klar. Beheizt wird das unterhalb des Freizeitheims Emmerichshütte gelegene Ausflugslokal durch die Holzhackschnitzelanlage, die auch die übrigen Liegenschaften rund um das Forsthaus versorgt.

Wann mit der Sanierung der Waldgaststätte begonnen wird, steht noch nicht definitiv fest. Die Maßnahme, so Claus, werde aller Voraussicht nach im Jahr 2010 umgesetzt, da vor Baubeginn noch etliche Details zu klären seien. So etwa, ob es in der Umbauphase ein Provisorium geben wird, in dem der Betrieb in eingeschränktem Umfang weitergeführt werden kann.

"Wichtig ist", so Bürgermeister Claus, "dass es für den Pächter eine möglichst geringe Betriebsunterbrechung gibt." Zwei bis drei Wochen wird die Gaststätte im Zuge der Sanierung 2010 aber auf jeden Fall geschlossen bleiben.

 

Deprecated: Function ereg() is deprecated in /kunden/255457_55442/webseiten/administrator/components/com_joomlastats/count.classes.php on line 381